Diese Seite verwendet Cookies. Verwenden Sie es, um ihre Verwendung Weisen im Einklang mit aktuellen Browsereinstellungen.
Ich akzeptiere

Loading...


Suche Menü
A A A Hoher Kontrast: A A

Wirtschaftstandort Polen



Polen: Branchenprofil Informations- und Kommunikationstechnologie

Wyślij Druck Pobierz Er fügte hinzu: Lidia Szeląg | 2016-11-15 12:04:37
exportwissen, marktchancen und trends


Branche und Marktsituation

Prognosen zufolge wird die digitale Wirtschaft in Polen 2016 einen Wert von rund EUR 18,08 Mrd. erreichen und sich damit verglichen mit 2011 in absoluten Zahlen verdoppeln. Damit ist das Wachstumspotenzial dieses Sektors zweimal so hoch als jenes der gesamten Wirtschaft. Dementsprechend setzt die polnische Regierung kontinuierlich auf die Entwicklung des IKT-Sektors, was die nach wie vor großzügigen Förderungen beweisen.

Konkurrenzsituation

Es werden aktuell rund 20.000 aktive online-Shops auf dem polnischen Markt betrieben. Immer mehr Einzelhändler richten Online-Geschäfte ein. Besonders Bekleidung, Schuhe, Haushaltsgeräte und Elektronik werden per Internet gekauft. Branchenfachleuten zufolge gebe es aktuell in Polen über 500.000 Unternehmen mit einem großen Potenzial für den online-Handel.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Für e-Commerce-Unternehmen in Polen gelten unterschiedliche Regelungen, je nachdem was verkauft bzw. welche Dienstleistung erbracht wird. So greifen beispielsweise andere Regelungen für eine elektronische Bankdienstleistung, für Gruppeneinkäufe oder für Auktionsportale. Es gibt allerdings mehrere allgemeine Regelungen, welche unabhängig vom konkreten Verkaufsgegenstand, die Rahmenbedingungen für den e-Commerce festhalten. Das Branchenprofil bringt eine Zusammenstellung der wichtigsten Rechtsakte inkl. Kommentar.

Trends und Entwicklungen

Auf Wachstumskurs befindet sich aktuell der polnische e-Commerce: Beinahe 55 % der Polen kaufen online. Mit diesem Wert liegt Polen im europäischen Spitzenfeld auf Platz 2.

Nachholbedarf und das damit verbundene Entwicklungspotenzial besteht darüber hinaus in den Bereichen: e-Verwaltung, Gaming-Sektor und Start-ups, die generell als jung bezeichnet werden können bzw. sich auf dem Pfad der Professionalisierung befinden.

Quelle: AußenwirtschaftsCenter Warschau!
WPHI Wien