Diese Seite verwendet Cookies. Verwenden Sie es, um ihre Verwendung Weisen im Einklang mit aktuellen Browsereinstellungen.
Ich akzeptiere

Loading...


Suche Menü
A A A Hoher Kontrast: A A

Wirtschaftstandort Polen



Polen: Hilfe für ländliche Räume.

Wyślij Druck Pobierz Er fügte hinzu: | 2015-06-10 14:02:22
aktualności

In der vergangenen Woche wurden zwischen der polnischen Agentur für Restrukturierung und Modernisierung der Landwirtschaft ARiMR und Vertretern der Woiwodschaftsmarschälle und der Agentur für den Agrarmarkt Verträge unterzeichnet, mit denen Mittel und Aufgaben aus dem Programm für die Entwicklung ländlicher Räume auf die Woiwodschaftsverwaltungen und die Entwicklungsagentur übertragen und Grundsätze der Zusammenarbeit vereinbart wurden.

In der vergangenen Woche wurden zwischen der polnischen Agentur für Restrukturierung und Modernisierung der Landwirtschaft ARiMR und Vertretern der Woiwodschaftsmarschälle und der Agentur für den Agrarmarkt Verträge unterzeichnet, mit denen Mittel und Aufgaben aus dem Programm für die Entwicklung ländlicher Räume auf die Woiwodschaftsverwaltungen und die Entwicklungsagentur übertragen und Grundsätze der Zusammenarbeit vereinbart wurden.

Das Programm für die Entwicklung ländlicher Räume PROW 2014 bis 2020 beinhaltet die folgenden Zielstellungen: vereinfachter Transfer von Wissen und Innovationen in die Land- und Forstwirtschaft und ländliche Räume, Erhöhung der Rentabilität bäuerlicher Betriebe und der Wettbewerbsfähigkeit aller Bereiche der Landwirtschaft, Förderung innovativer Technologien in den Agrarbetrieben, nachhaltige Verwaltung der Wälder, Unterstützung bei der Organisation der Nahrungsgüterkette einschließlich der Verarbeitung und Markteinführung von Agrarprodukten, tiergerechte Haltung und Risikomanagement in der Landwirtschaft; Wiederherstellung, Schutz und Ausbau von Ökosystemen in der Land- und Forstwirtschaft.

Darüber hinaus fördert das Programm PROW die effektive Ressourcenbewirtschaftung, den Übergang zum Niedrigemissions- und klimafreundlichen Wirtschaften im Agrar-, Forst- und Nahrungsgütersektor, die soziale Integration, die Verminderung von Armut und die wirtschaftliche Entwicklung in ländlichen Räumen.

Für das Programm PROW stehen in den Jahren 2014 bis 2020 insgesamt über 13,5 Mrd. Euro zur Verfügung, davon über 8,5 Mrd. Euro EU-Mittel und 5 Mrd. Euro Eigenmittel Polens.

Quelle. PAP / WPHI Berlin