Diese Seite verwendet Cookies. Verwenden Sie es, um ihre Verwendung Weisen im Einklang mit aktuellen Browsereinstellungen.
Ich akzeptiere

Loading...


Suche Menü
A A A Hoher Kontrast: A A

Wirtschaftstandort Polen



Anfrage betreffend dem Erwerb vom Zugang zu einer Datenbank österreichischer B2B Unternehmen.

Wyślij Druck Pobierz Er fügte hinzu: | 2015-02-03 08:54:07
aktualności

Anfrage betreffend dem Erwerb vom Zugang zu einer Datenbank österreichischer B2B Unternehmen.

 

 

Anfrage betreffend dem Erwerb vom Zugang zu einer Datenbank österreichischer B2B Unternehmen.

                       

04.11.2014.

Auftraggeber:
Handels- und Investitionsabteilung der Botschaft der Republik Polen in Wien

 

Gegenstand der Bestellung:

Die unten angegebenen Anforderungen sind obligatorisch. Falls die Datenbank nur einen  der folgenden Anforderungen nicht erfühlt,  wird dieses Angebot nicht berücksichtigt.

  1. Unbegrenzter  (ohne  Limit von  Krediten)  Zugriff auf die Datenbank für zwei Arbeitsplätze in deutscher Sprache  und Informationen  über  österreichische Unternehmen (mindestens 300.000. Österreichische Firmen).

  2. Ein einzelner Datensatz sollte beinhalten:

    a) Name der Firma  (einschließlich Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Webseite und Ansprechpartnern),
    b) Nennung von Produkten und Dienstleistungen,  
    c) Art der Tätigkeit d.h. der Verteiler und / oder Hersteller,
    d) Export / Import in einzelne Länder,
    e) Umsatz,
    f)  Anzahl der Mitarbeiter,
    g) Aktivitätscodes (z.B. Ö-NACE Branche).

  3. Die Datenbank sollte auch beinhalten:  

    a) Den Zugriff auf das Firmenbuch und die amtlichen  Auszüge aus dem Handelsregister,
    b) Die Möglichkeit  in der Bezugsperiode  Berichte / Handelsbewertungen von  20 Unternehmen zu erhalten,
    c) Die Ausfallwahrscheinlichkeit des Unternehmens zu bestimmen.

  4.  Die Datenbank sollte es ermöglichen Unternehmen nach den folgenden Kriterien suchen zu lassen:

    a) Name des Unternehmens (einschließlich Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Webseite, Ansprechpartner),
    b) Produkte und Dienstleistungen,
    c) Art der Tätigkeit, d.h. der Verteiler und / oder Hersteller,
    d) Export / Import in ausgewählte Länder,
    e) Umsatz,
    f) Zahl der Mitarbeiter, 
    g) Aktivitätscodes (z.B. Ö-NACE Branche).

  5. Die Datenbank soll es ermöglichen Daten in Excel zu  exportieren.

  6. Die Datenbank sollte regelmäßig mit aktuellen Informationen zu den einzelnen Unternehmen aktualisiert werden.
    Der Auftragnehmer räumt dem Arbeitgeber das Recht vor, die Datenbank von 01. Dezember 2014 bis 30. November 2015 zu verwenden.

  7. Zeitpunkt und Ort der Angebote: 

    Alle interessierten Unternehmen  an der Bereitstellung von Dienstleistungen für den Auftraggeber werden gebeten Ihre  Angebote per E-Mail an folgende Adresse zu senden: wien@trade.gov.pl, mit  dem Titel "Anfrage zum Zugriff auf die Datenbank der österreichischen B2B-Unternehmen " .

    Das Angebot sollte den Nettopreis in Euro (+ MwSt) für die gesamte Nutzungszeit  umfassen d.h. vom 01.12.2014 r. bis zum 30.11.2015.

    Das Angebot soll bis 13.11. 2014, 16.00 eingereicht zugesandt werden.

 
      8. Kriterien für die Bewertung der Angebote: 

          Der Arbeitgeber muss die folgenden Auswahlkriterium zu bestimmen: Preis = 100%.


      9. Angebotszeit

          Zehn Tage nach dem Ende der Frist für die Einreichung der Angebote.


    10. Form der Zahlung und dem Tag der Dienstleistung:

          Zahlung per Überweisung innerhalb von 7 Tagen ab dem Datum der Verfügung an die Arbeitgeber-Datenbank.

 

Der Kauf wird mit der Europäischen Union finanziert, der Europäische Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms 6.2.1 Innovative Wirtschaft.

 

Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, von einer Wahl ohne Angabe von Gründen zurücktreten.